Next Match

Do   21. September 2017   20:00

Schaffhausen

- : -

FCW

Last Match

Sa   09. September 2017   19:00

FCW

1 : 1

Chiasso

Hauptsponsor

Keller

Ko-Sponsoren

  • DE Druck AG
  • Haldengut
  • gpard

Fahrzeugpartner

Auto Haerti AG

Medienpartner

  • Der Landbote
  • Winterthurer Stadtanzeiger
  • Radio Top

Vitaminspender

Biotta AG

Webdesign

Digicom Digitale Medien AG

12.09.2017, 07:12 Uhr, Autor: LANDBOTE

U21 Matchberichte U21: Vier Eckbälle, vier Tore

LANDBOTE: Die U21 des FCW gewinnt in Thalwil 6:4 (6:1).

 

Nach nur einem Punkt, aber einem Dutzend Gegentoren aus den letzten drei Spielen reiste die U21 des FCW zum FC Thalwil. Der war erstaunlicherweise nach fünf Runden noch ungeschlagen und hatte erst vier Gegentore erhalten, zwölf weniger als der FCW-Nachwuchs. Die 90 Minuten auf dem Etzliberg korrigierten diese Bilanzen dann aber erstaunlich. Denn die Winterthurer kassierten zwar wieder vier Gegentore, aber sie siegten doch. Und zwar 6:4 nach einem 6:1 bei Halbzeit, nach vier Toren in den letzten fünf Minuten vor der Pause – je zwei von Michel Avanzini und Rechtsverteidiger Marc Schmid, alle vier nach Eckbällen!

Es war also ein ungewöhnliches Resultat und ein ungewöhnliches Spiel. Die Winterthurer schossen eine Halbzeit lang Tore gleich im halben Dutzend, zur Hälfte dank den «Serientätern» Genc Krasniqi und Avanzini. Danach hat der FCW schon 18 Plustore auf dem Konto, von den andern 41 Klubs der 1. Liga hat nur die U21 des FC Luzern mehr erzielt.

In Gefahr geriet dieser Sieg nach einem solchen Vorsprung nicht mehr, auch wenn in der Endphase noch drei Treffer für die Thalwiler fielen, deren Trainer bei Halbzeit gleich drei Wechsel vorgenommen hatte. Zumindest statistisch machte die U21 des FCW also in einer Beziehung keine Fortschritte: Keine andere Mannschaft hat mehr Gegentore erhalten als sie mit ihren 20, was sage und schreibe 3,33 pro Spiel sind. Und dabei hatten die Winterthurer diesmal einen guten Torhüter. Der 18-jährige Alexis Rüegg liess sich bei seinem Debüt in dieser Liga nichts zuschulden kommen. red

 

 

+ + +  M A T C H T E L E G R A M M  + + +

FC Thalwil – FCW U21 4:6 (1:6)

Samstag, 9. September, 18.00h – Etzliberg. – 100 Fans – SR Hürlimann. – Tore: 10. Bolli 0:1. 25. Genc Krasniqi 0:1. 36. Cerjak 1:2. 41. Avanzini 1:3. 42. Avanzini 1:4. 44. Schmid 1:5. 45. Schmid 1:6. 60. Mollet 2:6. 77. Mollet (Penalty) 3:6. 91. Omerovic 4:6. – Thalwil: Pastore; Thaqi, Aliji (46. Omerovic), Mollet, Nitaj; Murati, Spasojevic, Babic, Cerjak; Quarta (46. Foniqi), Coduti (46 Moreira Exposto). – FCW: Rüegg; Schmid (70. Keller), Isik, Cavar, Pauli; Chipra, Saliji (80. Rama); Amzai, Bolli, Avanzini; Genc Krasniqi. – Bemerkungen: FCW ohne die Torhüter Zimmerli (verletzt), Bünzli (erste Mannschaft) sowie ohne Brechbühl, Wild, Sadik, Buttazzo (verletzt) und Schlatter (krank). – Verwarnungen (wegen Fouls): 43. Mollet. 48. Isik. 69. Nitaj. 74. Amzai. 92. Foniqi.

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*
*