Last Match

Fr   08. Dezember 2017   20:00

Xamax

2 : 1

FCW

Hauptsponsor

Keller

Ko-Sponsoren

  • DE Druck AG
  • Haldengut
  • gpard

Fahrzeugpartner

Auto Haerti AG

Medienpartner

  • Der Landbote
  • Winterthurer Stadtanzeiger
  • Radio Top

Vitaminspender

Biotta AG

Webdesign

Digicom Digitale Medien AG

07.10.2017, 11:34 Uhr, Autor: LANDBOTE

Presse-Artikel Silvio zurück mit zwei Toren

LANDBOTE: Der FCW gewann sein Testspiel mitten in der Länderspielpause gegen den Achten der zweithöchsten Liga Österreichs, Austria Lustenau, 2:1 (1:0).

 

Es war das Spiel, in dem sich Silvio nach verbüsster Sperre zurückmeldete und Linksfuss Kofi Schulz nach seinem Transfer aus St. Gallen debütierte. Das Ergebnis: Silvio schoss in der 29. Minute das 1:0 und in der 89. das 2:1; Schulz bereitete das erste Tor vor und legte danach für Silvio noch einen Ball auf, den dieser an den Pfosten schoss. Das zweite Tor hatte Leandro Di Gregorio, der in Pflichtmatches keine Rolle mehr spielt, mit einem weiten Pass ausgezeichnet vorbereitet.

Der FCW, von Dario Zuffi gecoacht, spielte in einem 3-4-2-1, wie zu Beginn der Saison. In der letzten Viertelstunde war dann, wie zuletzt, ein 4-3-3 zu sehen. Die Winterthurer gewannen, ­anders als zuletzt in der Liga, ein Spiel, in dem sie nicht überzeugend auftraten, dafür mehr aus ihren Chancen machten als der Gegner. Der hatte allein vor der Pause vier klare Chancen – und lag dennoch zurück. Er spielte unter seinem neuen Trainer Gernot Plassnegger. Zum 28-jäh­rigen Deutschen Schulz ist zu sagen­, dass er mit seiner ausgeprägten Schnelligkeit und physischen Spielweise ein guter Mann für die (linke) Flanke sein kann. Zur Bedeutung Silvios für die Mannschaft braucht man ohnehin nichts zu sagen. red

 

 

+ + +  M A T C H T E L E G R A M M  + + +

Austria Lustenau (2. Ö) – FC Winterthur 1:2 (0:1)

Freitag, 6. Oktober 2017, 18.00h – Reichshofstadion. – 150 Fans – Tore: 29. Silvio 0:1. 67. 1:1. 89. Silvio 1:2. – FCW, 1. Halbzeit: Minder; Isik, Lopez, Katz; Markaj, Ljubicic, Gazzetta, Schulz; Simic, Radice; Silvio. – 2. Halbzeit: Bünzli; Isik, Lopez, Katz; Di Gregorio, Gazzetta, Lanza, Schulz; Saliji, Sliskovic; Silvio. – Bemerkungen: FCW ohne Roth (verletzt), Schättin, Huser, Stettler (Nachwuchs-Nationalteams), Duah (krank), Ulrich und Sutter (geschont); erster Einsatz von Kofi Schultz (Deutscher/28); in Abwesenheit von Umberto Romano (Trainerlehrgang) coachte Dario Zuffi die Mannschaft. – Ab 75. Minute in einem 4-3-3. – 90. Pfostenschuss Silvios.

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*
*